Die Elefanten in Basel

 

 

 Yoga

Der Bulle Yoga wurde ca. 1996 in Botswana imTulli-Reservat geboren. Seit den 15.01.1999 lebt er in Basel.

Yoga ist ein besonders großgewachsener Elefant mit schlanken Beinen und einer vollständig behaarten Schwanzquaste. Auf seiner Stirn hat er oben ausgeprägte Falren. Mit seinen Stoßzähnen hat er Problem. Sie müssen immer mal wieder gekürzt und mit einem Eisenring geschützt werden.

 

Malayka

Die Elefantenkuh Malayka ist die Älteste im Quartett Basels. Sie wurde 1971 in Südafrika geboren. Ca. 1975 kam sie in den Zirkus Krone, der sie 1984 an Basel abgab.

Ihr besonderen Erkennungsmerkmale sind ihre überaus langen, schlanken und spitzen Stoßzähne. Malayka hat eine glatte Stirn und einen kurzen, kaum behaarten Schwanz.

Malayka gilt als ruhig, manchmal auch „trantütig“. Sie genießt die Ruhe und im Sommer die Sonne und döst gerne vor sich hin. Bei meinem Besuch ignorierte sie mich völlig – ich war wohl zu uninteressant.

Troztdessen dass sie die Älteste ist, ist Malayka nicht die Chefin im Zolli.

Im Frühjar 1993 hatte Malayka eine Totgeburt. Vater ihres toten Kalbes war Kenny.

 

 

 

 

 

 

 Heri

Die Elefantenkuh Heri ist die Leitkuh in Basel. Sie wurde wurde 1976 im Krüger Nationalpark in Südafrika geboren. Von 1979 bis 1988 lebte sie im Zoo Hannover. Seit dem 24.08.1988 lebt sie in Basel.

Heris Erkennungsmerkmale sind ihre kräftigen, fast gleichlangen Stoßzähne und eine ausgeprägte Stirn mit Falten.

Heri ist wissbegierig und aufmerksam, aber auch temperamentvoll was Neues angeht. Dies bekam ich bei meinem Besuch zu spüren. Interessiert wurde ich von oben bis unten berüsselt.

Am 04.10.2004 hatte Heri eine Totgeburt. Der Vater ihres toten Kalbes ist der Bulle Calimero.

 

Rosy

Die Elefantenkuh Rosi ist wahrscheinlich 1995 in Botswana im Tulli-Reservat zur Welt gekommen. Seit dem 15.01.1999 lebt sie in Basel

Rosi hat eine recht glatte Stirn. Auffallend sind ihre Stoßzähne. Wenn man sie ´direkt frontal ansieht, denkt man, dass sie nur einen Stoßzhan hat. Ihren rechten Stoßzahnist vor langer Zeit mal abgebrochen. Er wächst nicht mehr aus der vorgesehenen "Tasche" heraus. Alles ist gut verheilt, doch seitdem wächst der Stoßzahn unter ihren Rüssel, was ihr aber keine Probleme bereitet.

 

 Maya

Die Elefantenkuh Maya wurde ca. 1995 in Botswana im Tullireservat geboren. Seit dem 15.01.1999 lebt sie in Basel.

Maya ist gut an ihren fehlenden Stoßzähnen zu erkennen.
Sie hat einen langen Schwanz und eine Quaste mit langen Haren.

Maya gilt als zurückhaltend. Sie ist die Rangniedrigste in Basel.

© 2006 - 2012 Stephanie Wroben, www.Elefanten-Fan.de