Shu Thu Zar und Aye Chan May

 

Shu Thu Zar
Shu Thu Zar wurde am 03. Juni 1994 in Myanmar in einem Camp geboren. Ihr Name bedeutet Schönheitskönigin. Ihre Mutter heißt Win Pa Pa, ihr Vater Pho Lone . Mit 4 ½ Jahren kam Shu Thu Zar in den Zoo von Yangon. Am 27. September 2005 kam sie zusammen mit Aye Chan May in den Zoo Köln. Sie ist zu erkennen an ihrem runden Rücken. Ihr linkes Ohrläppchen klappt nach hinten, ihr rechtes nach vorne. Shu Thu Zar hält sich auch oft in der Nähe von Aye Chan May auf. Jedoch wird ihre Freundschaft und Zweisamkeit oft durch die unruhestiftende Loangdaw gestört.
Am 11.03.2008 erlitt sie eine Totgeburt. Das viel zu kleine, ausgeschiedene Tier muss wohl schon längere Zeit tot gewesen sein. Shu Thu Zar geht es aber den Umständen entsprechent gut.

 

 

 

Aye Chan May
Aye Chan May, der Name bedeutet friedliches Mädchen, wurde am 13.August 1995 in Myanmar in einem Wildlife Park geboren. Ihr Vater ist Pha Po, ihre Mutter: Ma Khaing. Am 27. September 2005 kam sie zusammen mit Aye Chan May in den Zoo Köln. Ihre Erkennungsmerkmale sind ein weißer Fleck auf der Stirn, ihr sehr langer Schwanz und ihre sichtbaren Stoßzähne wobei der rechte Zahn länger ist als der linke. Aye Chan May hält sich auch oft in der Nähe Shu Thu Zar von auf. Jedoch wird ihre Freundschaft und Zweisamkeit oft durch die unruhestiftende Loangdaw gestört.
In der Nacht auf den 27.07.2009 gebar Aye Chan May ihr erstes Kalb, einen kleinen Bullen. Er sollte eigentlich einen ceylonesischen Namen erhalten, weil sein Vater Bindu diesen Ursprung ist. Von Aye's ehemaligen Pflegerin in Myanmar wurde dann doch auf den Khin Yadanar Min getauft.

Shu Thu Zar und Aye Chan May waren beide etwas einzelgängerisch ("zweigängerisch") und hielten sich oft etwas abseits der anderen Kühe auf. Beide sind auch die rangniedrigsten Kühe der Herde. Ich bin gespannt, ob die Geburt von Aye Chan May an ihren Positionen innerhalb der Gruppe etwas ändern wird.

Zurück zur Übersicht


© Stephanie Wroben, 2006 - 2009 www.Elefanten-Fan.de