Die Elefanten im Zoo Rotterdam

 

Die Matriachin Rotterdams - Irma - wurde am 18.09.70 im Zoo von Kopenhagen geboren. Ihr Vater heißt Chieng Mai, ihre Mutter hieß Buag Hah. Am 17.09.75 kam sie in den Zoo von Rotterdam. Irma ist der älteste Elefant der Gruppe. Sie brachte am 16.04.1984 das erste Kalb, das in Rotterdam geboren wurde, zur Welt - die Kuh Bernhardine, die nach Prinz Bernhard benannt wurde. Nach Bernhardine folgte am 25.11.90 das Kuhkalb Yasmin. Zusammen mit ihrer älteren Schwester lebt sie heute in Dublin. Am 01.03.95 kam Tochter Indira zu Welt, die aber verstarb. Am 28.11.00 schenkte Irma wieder einem Mädchen das Leben - Bangka, die heute auch noch in Rotterdam lebt. Am 21.02.04 kam Sohn Sibu zur Welt. Die letzte Trächtigkeit Irmas endete sehr spektakulär und gefährlich: Kurz nach Weihnachten 2007 riss bei ihr die Fruchtblase. Jedoch stoppte die Geburt. Nach einigen Tagen war klar, das Kalb ist tot. Erst nachdem die kleine Tonja am 10.02.09 geboren wurde nuckelte sie bei ihrer Tante. Dies brachte Irmas Hormone in Schwung und einen Tag später began Irma die tote Frucht auszutreiben. Irma versuchte mehr als einen Tag lang ihr Kalb zu gebären, was ihr aber nicht gelang.Man entschloss sich zu einem chirurgischen Eingriff. Man betäubte Irma und machte unterhalb vom After einen Schnitt, um an den Geburtskanal zu gelangen. Das tote ausgewachsene Kuhkalb musste zerteilt werden und wurde in Stücken aus dem Muttertier gezogen. Nach über 12 Stunden war Irma endlich vom ihrem toten Kalb befreit. Sie bekam Schmerzmittel und die Wunde wurde gut behandelt. Den Eingriff, der weltweit noch nicht allzu oft vorgenommen wurde, hat sie gut überstanden. Auf den ersten Blick kann man Irma leicht mit ihrer Freundin Douanita verwechseln. Irmas Erkennungsmerkmale sind vor allem ihre Ohren. Der Rand ihrer Ohren weist einen breiten Streifen von Depigmentierungen aus. Die oberen Ohrränder knicken nach vorne. Beim genauen Hinsehe kann man ihre Narbe unterm After erkennen. Sie ist außerdem der einzige Elefant der webt.

 

Elefantenkuh Banka wurde am 11.11.00 in Rotterdam geboren. Ihr Vater ist der zuchterprobte Bulle Alexander, ihre Mutter die Matriachin Irma. Banka hat am 20.07.2010 ihr erstes Kalb zur Welt gebracht, die kleine Faya. Bis dahin war sie bereits eine gute Tante für die beiden jüngeren Kuhkälbern Trong Nhi und Tonja.

 

Der Bulle Timber wurde am 13.02.98 im Zoo Rotterdam geboren Sein Vater ist der bereits verstorbene Bulle Ramon, seine Mutter ist Khaing Phyo Phyo. Am 22.11.99 zog er zusammen mit seiner Mutter in den Zoo von Port Lympne. Am 10.11.02 verließ er Port Lympne allein, um in eine Jungbullen-WG in Sevilla zu ziehen. Im April 2007 kam er dann zurück nach Rotterdam, nachdem der Bulle Alexander für ihn Platz gemacht hat. Er ist der zukünftige Zuchtbulle Rotterdams.
Am 20.07.2010 wurde Timber zum ersten Mal Vater - von Tochter Faya.

 

Die Kuh Douanita wurde im Jahre 1987 als wilder Elefant in Vietnam geboren und eingefangen. Vietnam hatte grosse Schulden bei Tschechien. Da Vietnam aber keine finanziellen Mittel hatte, wollte man eine Teilschuld mit Tieren abbezahlen. Im Juli 1988 war Douanita auf einem Schiff Richtung Usti Nad Laben unterwegs. Bei einem Zwischenstopp im Rotterdamer Hafen entdeckten Zöllner das Jungtier und übergaben es dem Zoo Rotterdam. Dort erhielt sich den Namen Dounita, nach dem niederländischen Zoll, der "Douane" heißt . Tschechien gewann nach mehr als 10 Jahren einen Prozess um die Besitzansprüche an Douanita. Usti Nad Laben wurde zum offizieller Besitzer erklärt, wollte Douanita aber nicht aus ihrer Familie reißen und belässt sie in ihrer Gruppe. Douanita war bereits dreimal trächtig: am 26.01.2000 gebar sie einen Sohn, der allerdings verstarb. Vater des Kalbers war der Bulle Ramon, der nach dem Deckakt an einem Herzinfarkt starb. Am 13.05.03 brachte Douanita das Kuhkalb Trong Nhi zur Welt. Und am 10.02.09 erblickte wiederum ein Mädchen, die kleine Tonya das Licht der Welt. Douanita ist das massigste Tier und hat als einzige Kuh eine beharrte Schwanzquaste, ihre Ohrränder sind weniger depigmentiert und fallen nach vorne.

 

Das Kuhkalb Trong Nhi wurde am 13.05.03 im Zoo Rotterdam geboren. Ihr Vater ist der Bulle Alexander, ihr Mutter die Kuh Douanita. Sie spielt gerne und viel mit ihren (Halb-)Schwestern Banka und Tonya.

 

Die zweitjüngste im Rotterdamer Elefantenhaus ist die am 10.02.09 geborene Tonya. Ihr Vater ist der Bulle Alexander, ihre Mutter Douanita. Ihren Namen bekam sie zu Ehren des Direktors Ton Dorresteijn, der in ihrem Geburtsmonat den Zoo Rotterdam verlassen hat. Ihre Geburt verlief schnell und komplikationslos und wie in Rotterdam üblich ohne menschliches Eingreifen. Nach 20 Minuten bereits war Tonja geboren. Nach 3 Stunden hat sie das erste Mal bei ihrer Mutter getrunken.

 

Am 20.07.2010 wurde im Zoo Rotterdam das 14. Kalb geboren - die kleine Faya. Ihre Mutter ist die Kuh Bangka, ihr Vater ist Timber. Faya ist das 9. Kuhkalb, das im Rotterdam zur Wel kam. Ihre Geburt war gleich i 2-facher Weise etwas Besonderes. Zum einen war es das erste Mal, dass man sich bewusst dafür entschieden hat Mutter Bangka innerhalb der Gruppe und im Außengehege gebären zulassen. Zum anderen sind Fayas Eltern bereits beide im Zoo geboren worden, sind aber nicht miteinander verwandt.
Die 75 kg leichte Faya hat zwei Stunden nach der Geburt hat das erste Mal bei ihrer Mutter getrunken . - leider kein Foto vorhanden.

© Stephanie Wroben, 2006 - 2010 www.Elefanten-Fan.de