Das sind die beiden Wilhelma-Elefantenkühe

   

 
(Foto re. Silvia Grotjahn)

Pama
Die asiatische Elefantenkuh Pama wurde ungefähr 1966/67 geboren. Über ihr Herkunftsland und ihre Eltern ist leider nichts bekannt. Als Wildfang kam sie ca. 2-jährig am 07.05.1968 zusammen mit der gleichaltrigen Elefantenkuh Molly in die Wilhelma. Vom 07.05.1985 bis zum 06.12.1985 war Pama auf „Hochzeitsreise“ im Zoo von Zürich. Jedoch blieb ihr „Ausflug“ ohne Erfolg. Pama ist die massigste Kuh der 4 Elefanten. Ein Erkennungsmerkmale sind ein Loch im linken Ohr und ihre sehr hell depigmentierten Hautstellen.

 

 
(Foto re. Silvia Grotjahn - vielen Dank!!)

Zella
Die asiatische Elefantenkuh Zella wurde ungefähr 1967 geboren. Über ihr Herkunftsland und ihre Eltern ist leider nichts bekannt. Zella kam am 10.11.1972 in den Stuttgarter Zoo. Einen Monat vorher ist eine Elefantenkuh namens „Zella“ (Cella) verstorben. Ihr zu Ehren bekam sie den Namen ihrer „Vorgängerin. Vom 22.07.1986 bis zum 09.11.1988 war Zella auf „Hochzeitsreise“ im Zoo von Zürich. Jedoch blieb ihr „Ausflug“ ohne Erfolg. Zella ist die Rangniedrigste der Stuttgarter Elefantenkühe.

____________________________________________________________________

    

© Stephanie Wroben, 2006 - 2010 www.Elefanten-Fan.de

 

Vilja
Die betagte Elefantenkuh Vilja wurde ungefähr 1948/1949 geboren. Über ihr Herkunftsland und ihre Eltern ist leider nichts bekannt. Am 26. Mai 1952 kam Vilja zusammen mit der 1972 verstorbenen „Zella (Zella I, Cella)“ anlässlich einer Völkerkunde-Schau in den Stuttgarter Zoo. Nach dieser Schau sind beide Elefanten in der Wilhelma geblieben.
Vilja war die kleinste der Wilhelma-Elefanten und mit ihren 61 Jahren der älteste Zooelefante Europas. Anfänglich war sie die Leitkuh der Stuttgarter Herde. Jedoch hat sie durch ihren körperlichen Verfall ihre Leitkuhposition schon vor einigen Jahren an Molly abgegeben. Vilja sah man ihr ihr Alter wegenihres sehr knöchrigen Körperbaus auch sehr deutlich an.
Am 10.07.2010 sahen Besucher wie sie
auf der Anlage mit den Vorderbeinen eingeknickt und dann zusammengebrochen ist. Sie erlitt einen Kreislaufkollaps und rutschte in den Graben des Geheges, in dem sie dann kurz darauf auch verstarb.
Siehe auch: Bericht im Tiergarten Rundbrif 03/2008 Vilja, eine gewichtige Persönlichkeit.

 

 
(Foto re. Silvia Grotjahn)

Molly
Molly wurde ungefähr 1966 geboren. Über ihr Herkunftsland und ihre Eltern ist ebenfalls nichts bekannt. Ca. 2-jährig kam sie am 07. Mai 1968 zusammen mit der gleichaltrigen Elefantenkuh Pama in die Wilhelma. Molly war die größte der Elefantenkühe und hatte ein paare Jahre die Leitkuhposition übernommen. Molly hatte eine ausgesprochen intensive Kopf- und Körperbehaarung und als einzige „Stuttgarterin“ eine vollständige Schwanzquaste.
 Am 13.07.2011 musste Elefantenkuh Molly eingeschläfert werden. Sie litt lange Zeit an einer schmerzhaften Entzündung der Vorderfüße. In den Wochen vor ihrem Tod baute sie weiter ab und das Team um sie herum konnte ihr immer weniger helfen. Um ihr weiteres Leid zu ersparen, entschied man sich sie einzuschläfern.